Questyle M12

Vorstellung Questyle M12

Die chinesische High-End Manufaktur QUESTYLE präsentiert den brandneuen M12, einen mobilen DAC/Amp, welcher die Gene des Referenzgerätes CMA TWELVE in das praktische Dongle-Format transferieren soll. Ausgestattet mit dem topaktuellen ESS-Sabre-Chipsatz ES9281AC, dekodiert der M12 nicht nur problemlos PCM 384 kHz/32 bit- und DSD256-, sondern unterstützt darüber hinaus auch MQA-Dateien.

Der M12 verfügt außerdem über QUESTYLE’s patentierte Current-Mode-Technologie in einer SiP-Variante, welche es der Verstärkersektion nach Aussage des Herstellers ermöglicht, Ohrlautsprecher in einem Impedanzbereich von 8 – 600 Ohm über den implementierten 3,5 mm Klinkenausgang mühelos anzutreiben. Die Chinesen geben dazu extrem niedrige Verzerrungswerte von lediglich 0,0003% an. 

Eine integrierte Auto-Gain Schaltung passt dabei die Ausgangsleistung automatisch an die unterschiedlichen Impedanzen des jeweiligen Kopfhörers an. Beträgt diese weniger als 70 Ohm, wird der QUESTYLE auf die niedrigere Verstärkungsstufe LOW einjustiert, bei einem höheren Wert wählt der M12 die entsprechende HIGH-Gain Einstellung aus.         

Überschreitet die Impedanz des angeschlossenen Spielpartners 600 Ohm, schaltet der Dongle automatisch in einen 2V-RMS Line-Out Modus um. Der M12 ist überdies vielseitig einsetzbar und kann ebenso als DAC/Amp an jedwedem PC oder Laptop betrieben werden, wie gleichsam an allen möglichen Android- oder IOS-Gerätschaften.

Der QUESTYLE M12 ist mit Abmessungen von 51 x 16,5 x 8,1 mm zudem nicht größer geraten als ein handelsüblicher USB-Stick, was ihn für den mobilen Einsatz an Smartphones geradezu prädestiniert. Zwei USB-Anschlusskabel sind im Lieferumfang bereits enthalten, eine Apple-Lightning Verbindung muss allerdings separat erworben werden.   

In einem zeitnahen Test auf Musicalhead wird der neue QUESTYLE seine klanglichen Qualitäten natürlich noch unter Beweis stellen müssen. Erste Hörproben fallen jedenfalls schon sehr vielversprechend aus. Ein wenig Geduld ist ohnehin gefragt, denn der M12 wird zu einem Preis von voraussichtlich 169,- Euro erst in einigen Wochen auf dem deutschen Markt verfügbar sein. 

Euer Fidelio



RELATED POSTS


LEAVE A COMMENT