Ultrasone Edition 15 sw

Hörcheck: ULTRASONE EDITION 15

Highlights auf der CANJAM 2017 in Berlin: ULTRASONE EDITION 15

Die bayrische Manufaktur präsentiert in Berlin erstmalig ihr neuestes Spitzenmodell – die EDITION 15. Und dieser offene Kopfhörer ist den Entwicklern IMO ganz hervorragend gelungen.

Der EDITION 15 ist der oftmals eher ausgeprägte Hochtonbereich früherer Modelle jedenfalls vollkommen fremd. Der Kopfhörer überzeugt in diesem Frequenzbereich nunmehr durch eine samtige aber dennoch transparente Wiedergabe bei gleichsam exzellentem Auflösungsvermögen.

Der grundtonstarke Mitteltonbereich präsentiert sich präzise wie klangfarbenreich sowie tonal ausgewogen, was nach Aussage des Herstellers nicht zuletzt der außergewöhnlichen Materialauswahl der Treibermembranen zu verdanken ist. Denn die neuen und patentierten GTC-Treiber werden für die EDITION 15 erstmalig aus einem speziellen Mix aus Gold und Titan beschichtet.

Als erste offene Version wird der neue Kopfhörer zudem mit der in den geschlossenen Modellen schon bewährten S-Logic EX Technologie von ULTRASONE ausgestattet, was wohl mit für die ausgesprochen gute räumliche Darstellung und Ortbarkeit verantwortlich zeichnen dürfte.

Der nach wie vor leicht prägnante Bassbereich ist aufgrund der offenen Bauweise nahezu frei von Resonanzen und fügt sich somit harmonisch und nahtlos in das übrige Frequenzspektrum ein.

Aber erst ein ausführlicher Test wird aufzeigen, wo der neue ULTRASONE EDITION 15 im direkten Mitbewerberumfeld letztendlich einzuordnen ist. Jedenfalls macht bereits diese erste Hörprobe Lust auf mehr.

Euer Fidelio



RELATED POSTS


LEAVE A COMMENT