NEU – STAX SRM D10

Der japanische Hersteller STAX präsentiert mit dem SRM D10 die erste portable DAC/Hochspannungsverstärker-Kombination für elektrostatische Kopfhörer. 

Der mit einem ESS Sabre 9018 K2M Chipsatz bestückte D10 verarbeitet über den Micro-USB-Eingang digitale Kost bitgenau und jitterarm über PCM bis zu 384 kHz und unterstützt zudem DSD128. 

Ausgangsseitig sorgen verzerrungsarme Operationsverstärker vom Typ TEXAS INSTRUMENTS OPA1642 für die adäquate Signalverstärkung, ein Lithium-Ionen Akkumulator stellt dabei die entsprechende Leistungsversorgung sicher.  

Der mit einem sehr robust wirkenden Aluminiumchassis versehene STAX verfügt darüber hinaus über eine 3,5 mm messende Mini-Klinkenbuchse für analoge Audioquellen und kann somit auch problemlos mit hochwertigen DAP verbunden werden.

Der SRM D10 lässt sich über den bekannten STAX 5-Pin Connector mit allen elektrostatischen Ohrlautsprechern der Marke verbinden, obgleich der DAC/KHV auch Fremdfabrikate akzeptiert, sofern selbige mit der benötigten Biasspannung von 580 Volt operieren.  

Der neue SRM D10 tritt tatsächlich in überaus kompakter Form an, misst der Zwerg doch nicht mehr als 75 mm in der Breite, 141 mm in der Tiefe, und 32 mm in der Höhe. Dazu bringt er nicht mehr als 450 g auf die Waage.

In einem ersten Hörcheck an meinem STAX SR009 überrascht der SRM D10 mit einer hervorragenden Feinzeichnung aller musikalischen Ereignisse und einem erstaunlich druckvollen Bassbereich. Dies war so nicht unbedingt zu erwarten, speziell nicht für ein transportables Gerät dieser Größe. 

Aber natürlich wird erst ein ausführlicher Test des SRM D10 die wahren Qualitäten des neuen STAX Ziegels aufzeigen können. Demnächst in diesem Theater.

Euer Fidelio



RELATED POSTS


LEAVE A COMMENT