Sennheiser HD800 Anniversary Edition

Hörtest SENNHEISER HD800S Anniversary Edition

Sennheiser präsentiert mit dem HD800S ANNIVERSARY EDITION zum 75-jährigen Firmenjubiläum ein weltweit auf 750 Exemplare limitiertes Sondermodell der legendären Kopfhörer Ikone.

Der HD800S Anniversary Edition ist im Gegensatz zum bekannten, schwarzfarbenen Bruder in einem exklusiven Finish in Mattgold gehalten und wird auf der Oberseite des Kopfbügels mit einer lasergravierten Seriennummer von 1 bis 750 versehen.  

Darüber hinaus werden beide Schallwandler nach Aussage des Herstellers paarweise selektiert und exakt aufeinander abgestimmt. Die entsprechende Frequenzgang Messkurve ist dazu jedem Ohrlautsprecher in Form eines USB-Sticks beigelegt.

Der einzigartige Ringradiator-Wandler wurde laut SENNHEISER in den letzten 10 Jahren außerdem kontinuierlich weiterentwickelt. Ob die neue limitierte Version nunmehr tatsächlich klangliche Unterschiede zum HD800S aufweist, wird der nachfolgende kurze Hörtest aufzeigen.

Für den direkten Vergleich dient mir dabei der HD800S eines befreundeten Gralsritters der feinen Klänge. Den ursprünglichen Testbericht zum HD800 und HD800S findet ihr im Übrigen auf Musicalhead unter diesem Link: Vergleichstest HD800 vs. HD800S

Feine Unterschiede

Bereits der originale HD800 (S) spielt auf einem für diese Preisklasse exorbitant hohen Niveau. Aber der neue ANNIVERSARY EDITION setzt dem berühmten dynamischen Kopfhörer meines Erachtens nochmals ein akustisches Krönchen auf.

Denn offensichtlich zeigen die streng selektierten Treibersysteme Wirkung. Der Bass legt im direkten Vergleich zum Standardmodell leicht an Druck im Midbassbereich zu und auch in Sachen Impulsantwort verzeichnet der ANNIVERSARY EDITION im Oberbass geringfügige Vorteile.

Hinsichtlich der räumlichen Abbildung agiert das limitierte Sondermodell außerdem eine winzige Spur präziser und fokussiert die musikalischen Ereignisse noch etwas punktstabiler im Raum. Der originale HD800S spielt hier vergleichsweise „sphärischer“ auf und verfügt zwar über die minimal größere Bühnenbasisbreite, welche aber oftmals auch weniger natürlich anmutet.

Stimmen und Instrumente wirken über den ANNIVERSARY EDITION überdies geringfügig plastischer sowie gleichsam auch etwas schärfer gerändert, ohne dabei an Transparenz und Luftigkeit im Vergleich zum HD800S einzubüßen. 

Und selbst im Hochtonbereich zeichnet sich der limitierte SENNHEISER Kopfhörer durch eine leicht entspanntere Sibilantenwiedergabe bei unverändert hoher Auflösung aus, was insbesondere die Langzeittauglichkeit steigern dürfte. Zumal der Tragekomfort nach wie vor absolut einmalig ist.

Interessanterweise weist der Hersteller in der offiziellen Pressemitteilung ausdrücklich auf eine technisch identische Basis mit dem HD800S hin. Dies kann ich nach meinen persönlichen Hörerfahrungen in dieser Form allerdings nicht vollumfänglich bestätigen.

Und erfreulicherweise bietet SENNHEISER den neuen HD800S ANNIVERSARY EDITION zum identischen Preis von 1.599,- Euro an. Und so wird ein ausgezeichneter Kopfhörer aus meiner Sicht noch besser. 

Euer Fidelio    

(*) Die Testberichte auf Musicalhead geben ausschließlich meine persönliche Meinung zum Produkt wieder. Es handelt sich hierbei um redaktionelle Beiträge, welche aber durchaus eine werbende Wirkung beim Leser erzielen könnten, ohne dass ich von einem Unternehmen damit beauftragt wurde.


RELATED POSTS


LEAVE A COMMENT